AMC 20   /   Dana 30   /   Dana 35   /   Dana 44   /   Toyota   /   Land Rover   /   ARB Sperre in Teilen   
AMC 20 (1976-1986) - Teller / Kegelrad, Einbau ARB Sperre, Achswellen, Daten
Die AMC 20 ist wohl mit das Beste was an Achsen in den leichten Jeep Modellen verbaut worden ist. Teller/Kegelrad der AMC ist größer/stabiler als in einer Dana44. Dafür sind die Serienwellen schwächer - aber mit einteiligen Wellen ist die AMC 20 perfekt.
Wird nur eine Sperre eingebaut muß die Kegelradwelle nicht immer ausgebaut werden. Die Eingriffstiefe und das Flankenspiel (Teller/Kegelrad) wird durch Scheiben hinter den Lagerschalen von Kegelradwelle und Diffkorb eingestellt. Es werden entsprechende Messwerkzeuge benötigt. Die Lagervorspannung der Kegelradwellenlager wird durch eine Stauchhülse eingestellt. (Mehr Bilder dazu sind in Arbeit)

 

 

    Hier wäre also der "Start" zum Einbau einer Sperre. Achswellen und Diffkorb ausbauen.
 
Für die Verschraubung der Luftleitung 11,2mm Loch bohren und 1/4" Gewinde schneiden.   Das Tellerrad wird vom original Diffkorb auf die Sperre umgebaut.
Lage der Luftleitung vermessen und auf den Lagerdeckel übertragen.

Die Luftleitung für die Sperre wird durch den Lagerdeckel gelegt. Dazu muß ein Loch in den Lagerdeckel gebohrt werden. Keine Angst, das Loch tut dem Lagerdeckel nichts. Das Flankenspiel sollte vor dem Bohren schon in etwa stimmen, damit die Luftleitung beim "Fertigmessen" nicht stört. Das Flankenspiel (und die Lagervorspannung) wird bei der AMC 20 durch Scheiben hinter den Lagerschalen eingestellt. Dazu ist neben dem richtigen Messwerkzeug auch Erfahrung gefragt.

   

Bei fast allen anderen Achsen wird die Luftleitung neben dem Lagerdeckel in einen seperaten Druckring gelegt (Siehe Toyota oder Land Rover Achsen). Dazu ist in den Jeepachsen bauartbedingt kein Platz.

Zum Schluß die Luftleitung zum Anschluß biegen und verschrauben.

Zweiteilige Steckachsen
                 

Die AMC 20 hatte nur im Jeep CJ zweiteilige Steckachsen. Leider passen die original einteiligen AMC Wellen nicht in die CJ Achsen. Allerdings sind die Wellen auch viel besser als ihr Ruf und zum "Schrauben" sind die zweiteiligen Wellen wesentlich "angenehmer".
Anzugdrehmoment der Achswellenmutter:345Nm und dann zum nächsten Loch der Kronenmutter drehen - Achtung, beim Einbau einer neuen Nabe ist unbedingt die richtige Montagetiefe auf dem Konus der Welle zu beachten.
Eine einmal montierte Nabe darf nur auf der ursprünglichen Welle montiert werden. Eine gebrauchte Nabe ohne Welle ist also wertlos.

Der Keil in der Nabe hat wohl in erster Linie mit der Montageflucht und weniger mit der Kraftübertragung zu tun. Wenn die Nabe sich von ihrem Konus auf der Welle lößt, schert sie natürlich auch den kleinen Keil ab.

Umbau auf einteilige Steckachsen

Ab einer gewissen Motorleistung und Reifengröße sind einteilige Steckachsen ratsam. Die "Schrauberei" hinter der dann festen Nabe ist zwar "Fummelskram" - aber - egal.

Bilder dazu sind in Arbeit.

Umbau auf Full-Floater Steckachsen

dto - in Arbeit

Serienübersetzungen (Buchstabencode hinten rechts neben dem Diffdeckel eingeschlagen)

Bj. 76-81 schmale Achse
Spurweite 50,5" = 1283mm
  Bj. 82-86 breite Achse
Spurweite 54,5" = 1374mm
AA 2.73   D 2.73
DD 2.73 mit Trac-Lok   DD 2.73 mit Trac-Lok
BB 3.31   B 3.31
CC 3.31 mit Trac-Lok   BB 3.31 mit Trac-Lok
A 3.54   A 3.54
N 3.54 mit Trac-Lok   AA 3.54 mit Trac-Lok
GG 3.73 mit Trac-Lok   H 3.73
L 4.10   HH 3.73 mit Trac-Lok
M 4.10 mit Trac-Lok   C 4.10
      CC 4.10 mit Trac-Lok
Die kürzeste mögliche Untersetzung ist 5.13,
In Verbindung mit einer Dana 30 Vorderachse 4.56, weil bei der Dana 30 bei 4.56 Schluß ist.

Anzugsdrehmomente

Radnabe auf Welle min. 345 Nm
Tellerradschrauben 145 Nm
Difflagerdeckel 120 Nm
Gehäusedeckel 27 Nm
Mutter der Kegelradwelle --(nach Losbrechmoment)
Ankerplatte an Achsrohr 41 Nm

 

Füllmengen     (Einfüllschraube Imbus 3/8", keine Ablaßschraube, evtl. neue Deckeldichtung)

Achsöl SAE 85W-90
2,25l
 

Dana 30 - ab 1976, Vorderachse in z.B. CJ, YJ, TJ, Comanche, Cherokee, Grand Cherokee        
(Mehr Text und Fotos folgen wenn ich mal viel Zeit habe....)
-Alle Fotos sind von CJ Achsen. Es gibt unzählige Versionen der Dana30 und nicht viele Teile sind untereinander austauschbar.
                    
 
   
                           
 
             mit ARB Sperre              
  Lager Achsschenkelbolzen  
                                                                                               
Dana 35 und Dana 35c (ab 1984)                         (Mehr Text und Fotos folgen wenn ich mal viel Zeit habe....)
 
   
    Es gibt die Dana 35 mit und ohne C-Clips. Die Bezeichnung Dana 35C bedeutet dabei aber nicht, daß die Achse C-Clips hat. (c steht für custom)  
   
       

 

 

 

 

 


Externer Link mit vielen Bildern von rauswandernden Steckachsen - C-Clip -

 
       
Dana 44              (Mehr Text und Fotos folgen wenn ich mal viel Zeit habe....)  
       

 

 

 

 

 

 

 
   
Die Dana 44 des TJ Rubicon.
 
Toyota   (Mehr Text und Fotos folgen wenn ich mal viel Zeit habe....)  
       

 

 

 

 

 

 

Richtig gute Links von "buschtaxi.org":

-Freilaufnabe, Birfield, Radlager-

-Buschtaxi Workshop Achsen-

 
BJ Hinterachse mit ARB Sperre      
       
Land Rover   
       
   
Defender Achse Rover P38, mit ARB Sperre      
www.KruemmelOffRoad.de
Mail: info@kruemmeloffroad.de